Sie befinden sich auf: >Leistungsspektrum > Unfallchirurgie

Behandlung akuter Verletzungen und deren Folgen

Ob Sportverletzung, Knochenbruch, akute Schmerzen oder Lähmungserscheinungen – in der Abteilung Traumatologie (Unfallheilkunde) sind Patienten mit akuten orthopädischen Problemen und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates gut und sicher aufgehoben.

In drei großen eigenen Räumen, die direkt neben der Liegendanfahrt im Erdgeschoss der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel liegen, können sich Ärzte und Pflege gleichzeitig um mehrere Patienten kümmern und die Notfallbehandlung mit allen erforderlichen Mitteln durchführen.

RASCHE HILFE IM NOTFALL

Wird eine Operation nötig, so stehen alle modernen Verfahren für die schnelle Versorgung zur Verfügung. Bei einem Knochenbruch kann eine Gelenkspiegelung zur minimalinvasiven Überprüfung des beteiligten Gelenks sinnvoll sein. Bei bestimmten Verletzungen, z.B. hüftgelenksnahen Knochenbrüchen, kann ein künstlicher Gelenkersatz erforderlich werden. Auch das ist im Haus rasch und sicher möglich.

„Ein besonderer Schwerpunkt unserer Abteilung liegt auf der Behandlung von schlecht heilenden Brüchen, so genannten Pseudarthrosen, und unfallbedingten Folgeschäden, etwa Fehlstellungen und Arthrosen“, erklärt Oberärztin und Abteilungsleiterin Dr. Cordula Röhm. „Schwierige Korrektureingriffe und die Behandlung von Komplikationen, die aufgrund von Entzündungen auftreten, gehören ebenfalls zu unserem Leistungsspektrum.“

Neben den Notfällen behandelt das Team in der Klinik Berufsunfälle im Rahmen der so genannten „Durchgangs-Arzt Sprechstunde“ weiter. In dieser Sprechstunde können auch spezielle traumatologische Fragen besprochen werden, zum Beispiel, ob eine Operation notwendig ist.

 

 

Juni 2017

Dr. med. Cordula Röhm
Oberärztin,
Fachbereichsleiterin Traumatologie

Traumatologische und BG-Sprechstunde
Dienstag 08.30 bis 12.00 Uhr

Notfälle:
Tel. 0561-3084-0

Welche Notfälle dürfen wir behandeln?


Sprechstunden-Übersicht